nach Beiträgen suchen



Hier finden Sie alle archivierten Beiträge



20.08.2022
Exkursion der Klassen 9c und 9d

Exkursion zu unserem Kooperationspartnerunternehmen „Deutsche Bahn Energie“



Am 21.6. und am 5.7.2022 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9c und 9d ein Unterwerk (Trafostation) und das Ausbildungszentrum der „DB Energie“.

Dabei lernten sie verschiedene Ausbildungsberufe kennen und erlebten, wie das im Technikunterricht erworbene Wissen in der Praxis Anwendung findet.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die sehr gute Vorbereitung dieser Exkursion bei Frau Kube (KGS Hutten) und Herrn Hertz (DB Energie).


WTH-Fachschaft




15.09.2022
Ausgezeichnet!!! – Das Energiesparprojekt der 6a (jetzt 7a)

Im vergangenen Schuljahr hat die Klasse 6a an einem Energiesparprojekt teilgenommen. Bestimmt sind euch die bunten Plakate mit unseren Energiespartipps und die interessanten Berichte der Schülerinnen und Schüler an der Stellwand vor Raum 14, unserem Klassenraum, schon aufgefallen. Dort können sich alle informieren, damit wir auch in unserer Schule weiterhin Energiesparen und gemeinsam etwas zum Klimaschutz beitragen.

Einige Schülerinnen und Schüler haben sogar einen Film zum Projekt gedreht, den ihr ab sofort auf der Homepage findet. Und das Beste daran ist: wir wurden sogar für unsere Aktionen zum Energiesparen von der Stadt Halle ausgezeichnet und haben eine Klimaschutzprämie in Höhe von 833,33€ erhalten. Gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern von fünf weiteren Projektschulen haben wir deshalb am 12.09.2022 an einer Auftaktveranstaltung im Stadthaus Halle teilgenommen, Ergebnisse und Erfahrungen ausgetauscht und unsere Urkunde entgegengenommen!

Vielen Dank an Herrn Giersch vom UfU für die Begleitung des Projekts. Auf weitere Erfolge beim Energiesparen!

Klasse 7a





18.09.2022
KIKA zu Gast an der KGS

Der 12.09.22 war für die Klasse 7d ein ereignisreicher Tag. Ben vom KIKA wollte mit uns die neuesten Trends in Sachen Musik, Apps, Mode und Foods in Erfahrung bringen. Das ganze Video kann man sich in der KIKA-Mediathek anschauen. Der Tag wird für die Klasse unvergesslich bleiben.




17.10.2022
Lie Detectors Nachrichten Challenge. Ein Projekt zur Medienkompetenz.

Wie enttarnt man Fake News? Ein Projekt zur Medienkompetenz.

Für das Projekt "Lie Detectors" besuchte uns der Journalist Sven Knobloch von MDR Aktuell. Zuerst redeten wir über seine Arbeit, danach zeigte er uns, wie man "Fake Tweets" erstellen und erkennen kann. Im Anschluss präsentierte er uns 3 Nachrichten und wir sollten entscheiden, ob sie wahr oder falsch waren. Zum Abschluss schauten wir ein Video.

Wir fanden das Projekt sehr gut denn wir können jetzt besser entscheiden, ob es sich um Fake News handelt oder nicht.

Schüler*innen der Klasse 9b




14.12.2022
Das Büchercasting

Als letzte der sechsten Klassen unsrer Schule war die Klasse 6b am 9.12.22 in der Stadtbibliothek am Hallmarkt zum Büchercasting. Uns wurde von einem Mitarbeiter zuerst erklärt, wie man sich in der Bibliothek anmeldet, was und wie lange man sich etwas ausleihen kann: Viele Bücher, CDs, DVDs, Blu-Rays, Zeitschriften und noch ganz viel mehr kann man sich ausleihen.

Dann begann das Büchercasting: Vorgestellt wurden uns fünf Bücher, wir mussten dann nach bestimmten Kategorien jeweils abstimmen, welches Buch aus dem Rennen geworfen wurde. Zuerst ging es nach dem Titel, dann dem Cover, dem Klappentext, den man auch Annotation nennt, und zum Schluss nach einem Abschnitt aus dem Text des Buches. Am Ende wurde ein Siegerroman gewählt.

Danach durften wir noch ein bisschen in der Bibliothek herumstöbern und uns Mitgliedsanträge mitnehmen.

Das Buchcasting war sehr spannend und für den einen oder anderen auch ein wenig hilfreich, wenn man sich nicht entscheiden kann, welches Buch man lesen möchte.

 

Clara Swatek, Klasse 6b




22.01.2023
Unser Schülerrat 2022/2023

Lisa (9c), Ben (10c), Tarik (10a, vertritt unsere Schule im Stadtschülerrat), Alex (7b), Max (9d, vertritt unsere Schule im Stadtschülerrat), Neele (10a), Max (10d), Alwin (10b) v.l.n.r.





26.01.2023
Baumpflanzaktion an der KGS Hutten

„Der Atem der Bäume schenkt uns das Leben“ R. Block

Um das Quartier rund um die Schule noch mehr zu beleben, wurde am Dienstag, den 15.11.2022 um 11:30 Uhr auf der Obstbaumwiese an der Roßbachstraße von Schülerinnen, Schülern der KGS Ulrich von Hutten und Dr. Karamba Diaby ein Apfelbaum gepflanzt.

Seit Januar 2022 hat die Schule die Grünflächenpatenschaft für die Obstbaumwiese an der Roßbachstraße in unmittelbarer Nähe übernommen. Die schuleigene Umwelt AG kümmert sich um die Pflege der Bäume und der Wiese. Damit sollen unter anderem positive Signale in das benachbarte Quartier gesendet werden.

Die Huttenschule trägt seit 15 Jahren den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“.

Dr. Karamba Diaby (MdB) ist der Titelpate für die KGS Hutten und hat zum Jubiläumsfest am 30.9. 22 eine Grußbotschaft geschickt. Am Dienstag besuchte er die Huttenschule persönlich und unterstützte die Baumpflanzaktion im Rahmen seiner Patenschaft.

Es gab rege Unterhaltungen während der Pflanzaktion und es wurden eine weitere Aktion und Gesprächstermine vereinbart. 

Mehr Bilder findet ihr in der Bildergalerie




26.01.2023
Nistkästen auf dem Schulhof

Im Rahmen der Umwelt AG, die sich am Dienstagnachmittag trifft, wurden am 10.1.23 an den Lindenbäumen auf dem Schulhof vier Nistkästen angebracht. Die Nistkästen wurden zuvor von Schülerinnen und Schülern in einer anderen AG hergestellt. Wir hoffen, das einige Vögel dieses Nistangebot annehmen.




01.03.2023
Die KGS Hutten setzt ein Zeichen für den Frieden

Zum Jahrestag der russischen Invasion in die Ukraine setzt die Schulgemeinschaft der KGS Hutten, genau wie Tausende andere Menschen weltweit auch, am 24.02.2023 ein Zeichen für Frieden und gegen den Krieg.


Den 24.02. haben wir uns zum Anlass genommen, in den Klassen miteinander ins Gespräch zu kommen, was wir für eine friedlichere Welt tun können.

Im Rahmen unserer Rolle als UNESCO Projektschule wollen wir uns dafür einsetzen, dass unsere Welt friedlicher wird. In verschiedenen Projekten arbeiten die Schüler*innen das ganze Jahr über zu Themen wie  Kultur des Friedens und nachhaltige Entwicklung.

Außerdem trägt unsere Schule seit 15 Jahren den Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage".




28.02.2023
Ein Erlebnis der Klasse 6d in den Franckeschen Stiftungen - „Die Macht der Emotionen“

Wir waren am 01.02.2023 mit unserer Klasse zur Ausstellung „Die Macht der Emotionen“ und einem sich anschließenden Workshop. Unsere Klasse wurde in zwei Gruppen aufgeteilt. Die 1. Gruppe war als erstes in der Ausstellung. Dort durchliefen wir mehrere Stationen. Im ersten Raum der Ausstellung sahen wir eine künstlerische Inszenierung, in der Menschen Emotionen zeigen. 

Bei der 2. Station ging es um das Erleben von Gefühlen. Es gab beispielsweise einen „Hau-den-Lukas“, wo wir unsere Kräfte und Stimmung testen konnten. Dort befand sich ebenfalls ein „Street Fighter Arcade Spielautomat“. Dabei ging es um das Gefühl Wut, das entsteht, wenn man bei einem Spiel verliert. 

Bei der 3. Station mussten wir Gefühle anhand von Geräuschen, die Menschen machen, wenn sie ein bestimmtes Gefühl erleben, erraten. Die Grundgefühle Ekel, Trauer, Freude, Angst und Wut waren hier zu erkennen. 

Im vierten Raum ging es um unsere eigenen Gefühle und Stimmungen, die wir heute empfinden. Dazu haben wir eine Gefühlskette gebastelt und aufgehangen. 

Bei der vorletzten Station konnten wir unsere peinlichsten Erlebnisse aufschreiben und danach in einem Reisswolf vernichten. 

Die letzte Station war wieder eine künstlerischer Raum, wo wir auf Sitzsäcken chillen konnten. 

Die 2. Gruppe war währenddessen im „LeoLab“ in der alten Druckerei der Franckeschen Stiftung. Hier haben wir uns über Sinne unterhalten und gemeinsam im Stuhlkreis überlegt, welche Sachen man im Kino riechen, schmecken, hören, sehen und fühlen kann. Das war nur eine Übung für die eigentliche Aufgabe. Jeder durfte im Anschluss eine Postkarte mit einem Gefühl ziehen. Wir sollten aufschreiben, was wir mit dem Gefühl verbinden. Zusätzlich haben wir noch ein Los gezogen, wo ein Verb darauf stand. Unsere Aufgabe war es, mit dem Gefühl und unseren Assoziationen sowie dem Verb einen Satz zu bilden. Diesen Satz haben wir dann in einem so genannten Setzkasten mithilfe von Buchstabenstempeln gelegt. Zum Schluss haben wir unseren Satz auf Papier gedruckt und durften ihn mit nach Hause nehmen. 

Klasse 6d




06.03.2023
Lesung und Gespräch mit Arye Sharuz Shalicar

„Für die Araber bin ich ein Jude, für die Deutschen ein Kanacke und für die Juden bin ich ein Terrorist aus dem Wedding.“

 

Am 2.2.23 fand für die 9. und 10. Klassenstufe eine ungewöhnliche Lesung des iranisch-stämmigen deutsch-israelischen Autors Arye Sharuz Shalicar mit Gesprächen zum Thema Antisemitismus in Deutschland statt.

Arye Sharuz Shalicar wurde 1977 als Sohn persisch-jüdischer Eltern in Göttingen geboren und wächst in Berlin auf. Als er 13 Jahre alt ist, ziehen seine Eltern mit ihm von Spandau nach Wedding, wo er monatelang von muslimischen Jugendlichen antisemitisch angegriffen wird, bis er es schafft, sich in ihre Parallelgesellschaft zu integrieren. Er wird Teil der muslimischen Jugendbandenszene Berlins, u.a. als Mitglied der Black Panthers, und gründet die deutschlandweit berüchtigte Graffitigang Berlin Crime. Nach Abitur und Wehrdienst entscheidet er sich, Deutschland zu verlassen, um woanders als Jude sicher leben zu können. 2001 wandert er nach Israel aus, wo er zunächst seinen Pflichtdienst in der israelischen Armee leistet. Anschließend nimmt er an der Hebrew University in Jerusalem, der Eliteschmiede des Landes, ein Studium der Internationalen Beziehungen, Nahost-Studien sowie Europastudien auf, das er mit Auszeichnung abschließt. Nach einem Abstecher bei der Jewish Agency for Israel und beim ARD-Studio Tel Aviv zieht es Arye zurück zum IDF, wo er 2009 bis 2016 als offizieller Armeesprecher bis in den Rang eines Majors aufsteigt. Seit 2017 ist er Abteilungsleiter für Internationales im Büro des israelischen Ministerpräsidenten und ehemaliger Berater des israelischen Außenministers.

Arye Sharuz Shalicar erlebten wir als Brückenbauer. Ausgehend von seiner eigenen Jugend im teilweise kriminellen Milieu in Berlin-Wedding und seinem Weg aus diesem Milieu kann er Jugendlichen und jungen Erwachsenen Optionen anbieten, ihren eigenen Weg zu gehen. 




12.03.2023
„Gemeinsam Klasse sein“ - Ein Präventionsprojekt gegen Mobbing

Unsere Klasse 6d hat vom 13.02. bis 17.02.2023 das Mobbing-Projekt „Gemeinsam Klasse sein“ durchgeführt. Mittelpunkt des Projektes war ein Film, wo ein beginnendes Mobbing in einer 7. Klasse gezeigt hatte. Zu dem Film haben wir viele Punkte erarbeitet, zum Beispiel „Was ist Mobbing?“, „Wer sind die Beteiligten bei Mobbing?“ oder wie man einen Konflikt von Mobbing unterscheiden kann. Da der Film kein Ende hatten, war es unserer Aufgabe, durch Rollenspiele einen möglichen Fortgang darzustellen. Zwischendurch haben wir zahlreiche Übungen als Klasse durch geführt. Am besten hat uns „Ordnung ins Chaos“ bringen gefallen. Dabei mussten wir als Team zusammenarbeiten. Wir haben „blind“, also mit verbundenen Augen, einen Hindernisparcours mithilfe eines Partners durchlaufen. Dazu benötigten wir viel Vertrauen zu dem anderen. Die Übung „Sesam öffne dich“ hat einigen von uns deutlich gemacht, wie es ist, ausgegrenzt zu werden. Während des ganzes Projektes haben wir uns intensiv mit Gefühlen, die die Beteiligten beim Mobbing haben auseinandergesetzt. Am vorletzten Tag haben wir gelernt, wie wir ICH-Botschaften formulieren könne, damit ein Streit nicht eskaliert. Die abschließende Aufgabe am Freitag war, dass wir in Gruppen Collagen erstellt haben, was uns als Klasse auszeichnet. An diesem Tag sind auch unsere Eltern am Nachmittag in die Schule, um sich die Ergebnisse unseres Projektes anzuschauen. Dafür hatten wir ein kleines Programm gezeigt. 

Klasse 6d




23.03.2023
Ein neues Piano für unsere Schule

Die Sparkasse hat unserer Schule eine großzügige Spende zukommen lassen, mit deren Hilfe wir ein neues Piano erwerben konnten.  Diese großartige Geste hat bei der Schulgemeinschaft große Freude ausgelöst.

Das neue Piano wird eine wunderbare Ergänzung für den Musikunterricht sein und ermöglicht es den Schüler*innen, ihre Fähigkeiten zu verbessern und ihre Leidenschaft für die Musik auszuleben. Die Sparkasse hat somit einen wichtigen Beitrag zur Förderung von Musik und Kunst in unserer Schule geleistet.

Wir möchten uns im Namen der gesamten Schulgemeinschaft herzlich bei der Sparkasse für ihre großzügige Spende bedanken. Mit dem Engagement und der Unterstützung unserer Sponsoren ist es uns oft möglich, unsere Schule zusätzlich mit vielen Ressourcen auszustatten, die den Schüler*innen eine qualitativ hochwertige Bildung ermöglichen.

Wir sind dankbar für die Unterstützung, die wir von der Sparkasse erhalten haben, und freuen uns darauf, das neue Piano zu nutzen, um unser Musikprogramm zu bereichern und unsere Schüler*innen zu inspirieren. Wir hoffen, dass dies der Beginn einer langfristigen Partnerschaft ist und freuen uns auf zukünftige Kooperationen mit der Sparkasse.

Nochmals vielen Dank an die Sparkasse für ihre großzügige Spende und ihre Unterstützung für die KGS Hutten!




13.04.2023
Fulbright-Student gibt Einblicke in das amerikanische Schulsystem

Am 14.03. erhielten die Schüler: innen der 8A und 8B Besuch von einem amerikanischen Gaststudenten aus Cincinnati, Ohio, im Englischunterricht. Angus („Gus") ist Teilnehmer des Fulbright-Stipendiums, welches zu den Prestige trächtigsten Stipendien der USA und weltweit zählt.

Besondere Aufmerksamkeit erhielt Gus´ Vortrag zum amerikanischen Schulsystem, da die Schüler: innen Informationen rund um die Abläufe und Schulbräuche (z.B. Abschlussball) einer amerikanischen High School erhalten konnten. Ausgehend von seiner Präsentation gab es zahlreiche Fragen an Gus, welche zu einigen Lachern führten, deren Beantwortung aber auch half, stereotype Annahmen („Ohio - Memes":) abzubauen.

Die USA und das amerikanische Schulsystem sind ohnehin Thema des Englisch-Unterrichts der Klassen 8, dementsprechend ließ sich der Besuch von Gus direkt verknüpfen.

Spannenderweise, erhalten wir (nach mehrjährigen Anfragen) in den kommenden Wochen nochmals Besuch, diesmal von einer amerikanischen Fulbright-Studentin. Die Betreuung übernimmt dann Frau Wille.

 

D.Schlosser




19.06.2023
Bücher – Cosplay – noch mehr Bücher - Die Klasse 9d auf der Leipziger Buchmesse


Am Freitag, dem 28.04.2023, besuchten wir, die 9d aus der Kooperativen Gesamtschule „Ulrich von Hutten“, die Buchmesse in Leipzig. Dort sammelten wir in der Welt von Büchern, Mangas, Filmen und natürlich Cosplay eine ganze Reihe an Eindrücken. Viele von uns waren das erste Mal auf einer Messe und die Vielzahl an Ausstellern und Publikum ließ uns staunend zurück. Wir wussten gar nicht, dass es so eine Auswahl an Büchern gibt. Jeder konnte sich an diesem Tag mit der Literatur seiner Wahl eindecken oder ergatterte ein für sich passendes Souvenir. Von „Romeo und Julia“ bis hin zu verrückten Katzenohren war alles dabei.

Es war ein super Erlebnis außerhalb der Schule und ist in jedem Falle einen zweiten Besuch wert.

Fatima Bakour, 9d




19.06.2023
Wusstet ihr, dass… … wir in Halle eine der modernsten biologischen Kläranlagen haben?

Die Klasse 7a hat im Rahmen unseres Energiesparprojekts zum Thema Wasser, Abwasser und Wassersparen eine Exkursion ins Klärwerk Halle-Nord gemacht und sich über den Weg unseres Abwassers informiert.

Die wichtigsten Erkenntnisse wollen wir hier mit euch teilen:

  1. Bis zu 75.000 Kubikmeter Abwasser kann die Anlage in Halle-Nord am Tag reinigen. Das ist ausreichend für die ganze Stadt Halle.
  2. Das Abwasser wird wie in einem Baukastensystem in mehreren verschiedenen Becken gereinigt - wir konnten an den offenen Becken gut beobachten, wie die Reinigung schrittweise funktioniert.
  3. Wider Erwarten hat es (fast) gar nicht gestunken- nur wenige Mutige haben sich in den geruchsintensiven Anlagenraum zu Beginn des Reinigungsprozesses gewagt. 




19.06.2023
Sponsorenlauf der KGS Hutten am 30.06.

Liebe Schulgemeinschaft, Familien und Freund*innen der KGS Hutten,

wir rufen euch alle herzlich dazu auf, an unserem bevorstehenden Sponsorenlauf teilzunehmen.

Der Sponsorenlauf findet am 30.06. auf dem Schulhof statt und wir hoffen auf eine rege Teilnahme von Schüler*innen, Eltern und anderen Sponsoren.

Die Idee hinter dem Spendenlauf ist einfach: Für jede gelaufene Runde bitten wir euch, einen von euch festgelegten Betrag zu spenden. Diese Spenden werden dann dazu verwendet, Dinge zu kaufen, die das Lernumfeld für Alle verbessern. Jeder gespendete Betrag zählt und macht einen Unterschied.

Bitte meldet euch bei euren Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern mit den Informationen zu euren Sponsor*innen und den Beiträgen pro gelaufener Runde. Dort erhaltet ihr auch die genauen Informationen zu den Startzeiten.

Wir freuen uns auf einen sportlichen Tag mit vielen Teilnehmenden und noch mehr gelaufenen Runden.




13.07.2023
UNESCO Projektwoche

Vom 25. bis 30. Juni fand an unserer Schule eine viertägige UNESCO-Projektwoche mit abschließendem Schulfest am Freitag statt. Jeder Jahrgang beschäftigte sich in diesen Tagen mit einer der UNESCO-Säulen und lernte bei Exkursionen und in Workshops Neues über Demokratie, Nachhaltigkeit, Chancen und Risiken von Medien, Welterbestätten in Sachsen-Anhalt, Global Citizenship oder anderen Kulturen.

Dabei gab es viel Praxisnähe an außerschulischen Lernorten wie den Franckschen Stiftungen, dem Peißnitzhaus, dem Landesmuseum für Vorgeschichte und vielen mehr. 




13.07.2023
Unsere Schulgemeinschaft erläuft mehr als 6000€ für die Aufforstung des Harzes

Liebe Schüler*innen und liebe Sponsor*innen,

wir möchten uns bei euch und Ihnen ganz herzlich für die Teilnahme am Sponsorenlauf bedanken. Dank eurer sportlichen Glanzleistungen und den vielen Sponsor*innen konnten die Schüler*innen eine Summe von mehr als 6000€ erlaufen.  Damit können also mehr als 3000 Bäume im Harz gepflanzt werden. Eine Übersicht, wo die Pflanzaktionen stattfinden, gibt es hier. Die Schulgemeinschaft ist unglaublich stolz auf Euch und Eure Leistungen.




27.01.2024
Klimaschutz kann Schule machen!

Am 31.08.2023, hat unsere Klasse 8a das Energiesparprojekt an die Klasse 7d übergeben. In diesem Schuljahr wir der Projektbegleiter Heiner Giersch einige Stunden in den Klassen 5d und 7d dazu durchführen.

Wir werden gemeinsam Temperaturmessungen durchführen, protokollieren und überprüfen. Ein weiterer Schwerpunkt der Projektarbeit wird die Frage sein, wie wir als Schule die Schulgemeinschaft motivieren können, etwas für das Energiesparen in der Schule und ggfs. auch zu Hause zu tun. 


Am 05.09.2023, sind dann einige Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 7d im Stadthaus auf dem Marktplatz gewesen, um an der Auftaktveranstaltung „Klimaschutz kann Schule machen!“ teilzunehmen. Dort trafen sich nicht nur die mitmachenden Halleschen Schulen zum Erfahrungsaustausch, sondern es waren auch Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Halle, wie zum Beispiel der Leiter des Dienstleistungszentrums Klimaschutz Daniel Zwick oder auch unsere Beigeordnete für Bildung und Soziales Katharina Brederlow anwesend.

Wir haben als Schule für unsere Mitarbeit an diesem Projekt einen Scheck in Höhe von 880,95 Euro erhalten. Hier zeigt sich, dass sich Energie sparen auszahlt! 




27.01.2024
Stadt der Zukunft

Einige Kolleginnen und Kollegen besuchten diese Woche ein Workshop zum Thema „Stadt der Zukunft“

Wie soll die Stadt der Zukunft aussehen und wie können wir alle - auch in Schule - diese Vision mit gestalten?

Input gab dabei ein Besuch des Tempelhofer Feldes und die dort bestehenden Initiativen wie Grünberlin.




27.01.2024
„Klasse übersetzt“ mit Ted Stanetzky von Radio SAW

Wir, die Klasse 9b, haben am 30.08.2023 an der Aktion „Klasse übersetzt“ von Radio SAW teilgenommen. Zusammen mit Ted Stanetzky haben wir das englische Lied „Substitution“ von Purple Disco Machine ins Deutsche übersetzt. Das Lied handelt von einem Typen, der nach der Trennung von seiner Freundin versucht über sie hinweg zu kommen und einen Ersatz für sie finden möchte - jemanden der ihm seinen Herzschmerz nimmt - aber er schafft es nicht. 

Nachdem Ted in der 5. Stunde zu uns in die Klasse gekommen ist, haben wir uns zuerst das Lied angehört und dann Satz für Satz übersetzt. Danach haben Maja, Ben, Johannes, Stella, Isabell und Vanessa das Lied eingesprochen. Zum Schluss haben wir das Lied noch einmal gemeinsam gehört und uns von Ted verabschiedet. Uns hat es Spaß gemacht und wir fanden es supi.


geschrieben von Vanessa aus der Klasse 9b


Die Fotos wurden freundlicherweise von Radio SAW aufgenommen und uns zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür.




27.01.2024
Dancing For Trust am 11.10. im Volkspark Halle

Liebe Schulgemeinde,

am 11.10. ist es endlich soweit. Zusammen mit der Tanzkompanie Battery Dance aus dem New Yorker Broadway haben Schülerinnen und Schüler unserer und weiterer Schulen Sachsen Anhalts im Rahmen des Dancing for Trust ein Programm einstudiert, das sie am 11.10. um 18 Uhr im Volkspark Halle präsentieren werden.

Lasst uns unsere Tänzerinnen und Tänzer zahlreich unterstützen! Wir sehen uns im Volkspark!




27.01.2024
Ein Schulhof für Körper und Geist

Die Schülerinnen und Schüler der KGS „Ulrich von Hutten“ können sich über aufregende Neuerungen auf ihrem Schulhof freuen, die das Schulleben bereichern und den Aufenthalt im Freien noch angenehmer gestalten. Dank der großzügigen Spende des Kinderhilfsfonds der Allianz und unter Mithilfe der Patenagentur „Allianz Versicherung Sebastian Kropf“ haben wir überdachte Sitzbänke erhalten.

Außerdem konnte nun auch eine innovative Calisthenics-Anlage freigegeben werden, die in den Hofpausen für Begeisterung sorgt.

Die neuen Sitzbänke sind nicht nur funktional, sondern sie verschönern auch den Schulhof. Sie sind Teil eines Projekts, das wir liebevoll als "Grünes Klassenzimmer" bezeichnen. Diese Bänke wurden ergänzend platziert, um den Lernenden einen ruhigen Ort zum Entspannen, Lernen und für die Knüpfung sozialer Kontakte zu bieten. Das "Grüne Klassenzimmer" soll nicht nur das Erscheinungsbild unseres Schulhofs verbessern, sondern auch das Bewusstsein für Umweltschutz und Nachhaltigkeit fördern.

Der Schulleiter, Stephan Wussow, drückte seine Dankbarkeit gegenüber dem Kinderhilfsfonds der Allianz aus: "Wir sind unglaublich dankbar für diese großzügige Spende. Die neuen Sitzbänke schaffen eine positive Lernumgebung im Freien und tragen zur Verschönerung unseres Schulhofs bei. Unsere Schülerinnen und Schüler haben bereits begonnen, sie rege zu nutzen und genießen die grüne Atmosphäre des Klassenzimmers im Freien."

Die zweite spannende Neuerung ist die freigegebene Calisthenics-Anlage auf dem Schulhof. Calisthenics ist eine Form des körperlichen Trainings, die den Einsatz des eigenen Körpergewichts für Übungen zur Stärkung der Muskulatur und Verbesserung der Fitness nutzt. In den Hofpausen und nach dem Unterricht strömen Lernende zur Calisthenics-Anlage, um gemeinsam zu trainieren und Spaß zu haben.

Besonders erfreulich ist, dass ein Teil der Finanzierung der Calisthenics-Anlage durch die Schülerinnen und Schüler selbst im Rahmen eines Spendenlaufs erwirtschaftet wurde. Ein weiterer Teil wurde großzügig vom Förderverein unserer Schule beigesteuert. Der größte Anteil wurde aus Fördergeldern des Landes finanziert. Diese bemerkenswerte Zusammenarbeit zwischen Lernenden, Lehrkräften, dem Förderverein und staatlichen Institutionen zeigt, wie engagierte Gemeinschaftsarbeit zur Realisierung großartiger Projekte führen kann.

S. Wussow bemerkte dazu: "Es ist großartig zu sehen, wie die Calisthenics-Anlage von so vielen genutzt wird. Sie hat eine positive Wirkung auf die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler und fördert die Gemeinschaft auf unserem Schulhof."

Die neuen Sitzbänke und die Calisthenics-Anlage sind nicht nur eine Bereicherung für die Schülerinnen und Schüler, sondern ein weiterer Puzzlestein im Bestreben der KGS „Ulrich von Hutten“, die Lernumgebung für ihre Schülerinnen und Schüler kontinuierlich zu verbessern.

Wir freuen uns auf die vielen positiven Auswirkungen, die diese neuen Errungenschaften auf unser Schulleben haben werden und danken dem Kinderhilfsfonds der Allianz, dem Förderverein, allen beteiligten Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften sowie den staatlichen Fördergeldgebern für ihre entscheidende Rolle bei der erfolgreichen Umsetzung dieser Projekte.




27.01.2024
Die Aula als Tanzsaal (Tanzworkshop Dancing for Trust)

In der Woche vom 25.10. - 30.10.2023 haben wir an einem Workshop von der Gruppe Dancing for Trust aus New York teilgenommen. Zusammen mit Vive, unserem Tanztrainer, haben wir die Teile eines Ausdrucktanzes gelernt und hatten die Möglichkeit, eine andere Tanzart als man üblich sieht, kennenzulernen und auszuprobieren. Wir haben zusammen als Gruppe innerhalb von sieben Tagen eine 8-minütige Choreographie erstellt, die wir dann am 11. Oktober 23 im Volkspark Halle (Saale) aufgeführt haben. Wir haben nicht nur an einer Choreographie gearbeitet, sondern meditiert und neue Tanzmoves gelernt wie z.b. Ballett, Hiphop und Jazz.

Wir fanden, es war eine spannende und lehrreiche Woche, aus der wir viel mitnehmen konnten. Es hat uns Spaß gemacht und wir würden es gerne wieder machen.

verfasst von Vanessa Brechmacher und Justine Pietsch (beide Klasse 9b)





27.01.2024
Ausflug in die Stadtbibliothek Halle

Im Dezember durften unsere Fünftklässler die Stadtbibliothek besuchen und ein Buchcasting durchführen. Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert und verbrachten im Anschluss  noch Zeit in den Räumlichkeiten um zu stöbern und zu lesen.




27.01.2024
Besuch bei der Himmelsscheibe von Nebra

Auch in diesem Jahr waren unsere fünften Klassen im Landesmuseum für Vorgeschichte, um eines der tollsten und spannendsten Weltkulturerbe-Stücke Sachsen-Anhalts zu sehen. 
Während die Ägypter Pyramiden bauten, war es bei uns mit der Fertigung der  Himmelsscheibe nicht weniger spannend. Es war also alles andere als langweilig auf dem Gebiet des heutigen Sachsen-Anhalts. Um mehr zu erfahren, erkundeten wir gemeinsam die Stein-und Bronzezeit und durften anschließend sogar eine eigene Himmelsscheibe oder einen Anhänger aus Speckstein gestalten.
Habt ihr auch Lust mal ein echtes Weltkulturerbe zu sehen? Dann können wir einen Besuch im Museum nur empfehlen!




10.03.2024
Skilager 2024 in Südtirol

Das Jahr 2024 startet an unserer Schule gleich mit einem Highlight. Im Januar waren Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8, 9 und 10 sowie drei Sportlehrerinnen und Sportlehrer für eine Woche im wunderschönen Südtirol, genauer gesagt in Vals. Bei bestem Wetter wurde an der Technik gefeilt, sich todesmutig mehr oder weniger steilen Hängen gestellt und natürlich die atemberaubende Aussicht genossen.

Vielleicht bist du ja nächstes Jahr dabei?




01.03.2024
Projekttag Geschichte der 7. Klassen - Luther und die Reformation

Am 12.12. und 14.12.2023 sind jeweils zwei 7. Klassen unserer Schule nach Wittenberg zum Projekt „Luther und die Reformation“ gefahren. Vor Ort besuchten wir zunächst die Ausstellung zu Luther. Viele Geschichtsquellen haben wir in der Ausstellung entdeckt, wie zum Beispiel die Mönchskutte von Luther oder auch seine Bibelübersetzung. Anschließend sind wir in das beeindruckende Panorama von Yadegar Asisi gegangen. Hier erlebten wir Wittenberg, wie es zu Luthers Zeiten im 16. Jahrhundert aussah. Als letztes haben wir in einem Workshop entweder eine Lutherrose aus Ton hergestellt oder wie Luther mit Tinte und Federkiel geschrieben. 




10.03.2024
Fair Fashion Klasse 6

Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen erkundeten Angebote zu Fair Fashion in Halle und besuchten dafür das „Zweimalschön“ und die Materialsammlung der Kunsthochschule Burg Giebichentsein. Hier lernten sie in einem Worshop  unterschiedliche Materialien kennen und erfuhren wie man diese unterschiedet.
Außerdem wurde im Stoffhaus und in unserer Schule selbst Hand angelegt und es entstanden neue Dinge aus alten Stoffresten.




10.03.2024
Social Media - Chancen und Risiken

Die 8. Klassen beschäftigte sich in einem Workshop mit Chancen und Risiken der digitalen Medien und erstellte eigene Videoclips.

Zunächst wurde über die Vor- und Nachteile von sozialen Medien diskutiert. Danach wurden die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv und nutzen ihre Erkenntnisse um informative Videos zu drehen.




10.03.2024
Ein Zeichen für den Frieden

Als UNESCO Projektschule ist es uns ein Herzensanliegen, dass wir mit unserer Schülerschaft über aktuelle gesellschaftliche Themen ins Gespräch kommen und überlegen, welchen Beitrag wir für eine friedlichere, bessere Welt leisten können. Viele von uns fühlen sich im Angesicht von Kriegen und anderen gewaltsamen Konflikten in der Welt oft machtlos und wissen nicht, was wir überhaupt tun können.
Um dieser Machtlosigkeit entgegenzutreten, wurde in den Klassenleiterstunden mit den Kindern und Jugendlichen über aktuelle Krisen gesprochen und darüber diskutiert, wie Konflikte vermieden werden könne - im Großen wie im Kleinen. Anschließend gestalteten in einer schulweiten Aktion alle SuS der KGS Friedensbilder und fügten sie im Schulflur zu einem Zeichen für den Frieden zusammen. 




15.04.2024
Ein Zeichen für den Frieden geht weiter

Wir arbeiten weiter gemeinsam an der Verschönerung unseres Schulhauses und möchten Sie und Euch gern an unserem Projekt teilhaben lassen. Wie immer, vielen Dank für eure Kreativität und Mitarbeit liebe Schüler*innen.




15.04.2024
Einblicke in die Praktika der 9. Klassen

Im März absolvierten unsere 9. Klassen in vielfältigen Bereichen ihre Schulpraktika. An dieser Stelle wollen wir Ihnen und Euch von einigen Erfolgserlebnissen berichten. Phillip absolvierte sein Praktikum beim Jugendradio Corax und konnte seine eigene Reportage zu einem selbstgewählten und hochaktuellen Thema erstellen und senden. Hört gerne mal rein,  hier gehts zur Reportage.





15.04.2024
Einblicke in die Praktika der 9. Klassen (Teil 2)

Auch Hermine hat sich einen interessanten Praktikumsplatz ergattert. Sie konnte sich 2 Wochen lang als Journalistin versuchen und hat mehrere Artikel veröffentlicht. Einer davon erschien im Super Sonntag mit einer Auflage von 1,1 Millionen Exemplaren. Eine tolle Leistung!




08.05.2024
Girlsday bei Herrn Karamba Diaby (MdB)

Ich hatte das Glück vom Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby  zum Zukunftstag vom 24.04.-25.04.2024 nach Berlin eingeladen zu werden. Das Highlight war das gemeinsame Mittagessen mit Karamba Diaby und seinem Team, in dem man seinen eigenen Wahlkreisabgeordneten persönlich kennenlernen und Fragen stellen konnte. 

Zuvor gab es ein spannendes "Speeddating" mit Bundestagsabgeordneten und Mitarbeiterinnen aus verschiedenen Bereichen. In den Gesprächen konnte ich viel über deren Arbeit und Interessen an ihrem Beruf erfahren. Faszinierend war außerdem die Führung durch den Bundestag, der Besuch einer Plenarsitzung und das Frühstück im Bundeskanzleramt, wo man nicht alle Tage reinkommt.

Darüberhinaus gab es noch viele weitere interessante Programmpunkte wie das Pizzaessen mit Kevin Kühnert und der Empowerment Workshop. Sogar ein Gruppenfoto mit unserem Bundeskanzler Olaf Scholz war möglich. Der Girlsday war für mich eine super Möglichkeit in die Berufsfelder und Arbeit der Politik reinzuschnuppern.

Maxi, 10a




18.06.2024
Wie wärs mit einem Segelschein?

Unsere 10a verbrachte ihre diesjährige Klassenfahrt an der Ostsee. So weit, so normal. Aber ihr Sport- und Klassenlehrer hatte eine besondere Idee und so konnten die Schülerinnen und Schüler in dieser Woche an der DHH Yachtschule in Glücksburg (Ostsee) ihren Segelschein machen. Eine tolle Erfahrung, in der die Jugendlichen Herausforderungen meisterten, über sich hinauswuchsen und natürlich viel Spaß hatten. 




20.06.2024
UNESCO Projektwoche

Herzlich willkommen zur UNESCO Projektwoche. 

Als eine von wenigen UNESCO Projektschulen in Deutschland steht unsere Projektwoche natürlich im Zeichen der UNESCO und der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele. Jede Klassenstufe bearbeitet dabei ein bestimmtes Thema. Unter anderem wird unser Schulhof noch schöner, gemütlicher, grüner und nachhaltiger. Darf arbeiten Teile der 6. und 9. Klassen gemeinsam.

Ein anderer Teil unserer 6. Klassen hat sich heute mit gesunder Ernährung beschäftigt und war im HWT Zentrum kochen und schlemmen. Dabei nutzten die Schülerinnen und Schüler regionale und biologische Produkte und konnten ihre Fähigkeiten in der Küche verbessern und verfeinern. 

Schaut doch in den nächsten Tagen wieder hier vorbei. Wir stellen euch weitere Projekte vor und teilen mit euch die Fortschritte auf unserem Schulhof.

weitere Bilder findet ihr bei Instagram




20.06.2024
Projekttag 2 und 3

In den letzten zwei Tagen war richtig was los.

Eine unserer 10ten Klassen war in Dessau und hat das Weltkulturerbe Bauhaus besucht.

Die 7ten Klassen haben sich beim Drachenbootrennen der starken Konkurrenz gestellt. 

Und uns haben die Jungs von Agapé besucht und gemeinsam haben wir zweit tolle Hip Hop Tracks kreiert.

weitere Bilder findet ihr bei Instagram