nach Beiträgen suchen



Hier finden Sie alle archivierten Beiträge




03.11.2020
Anschlag auf die hallesche Synagoge

Am 9. Oktober jährte sich der Anschlag auf die hallesche Synagoge. Auch ein Jahr nach dieser schrecklichen Tat sind wir noch fassungslos und erschüttert. Unsere Schule trägt den Arbeitstitel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Um unsere Solidarität mit der Jüdischen Gemeinde Halle und den Opfern auszudrücken und Alltagscourage und eine weltoffene Haltung zu zeigen, haben wir uns an der Aktion des Landesnetzwerkes der Migrantenorganisationen beteiligt: Es wurden an verschiedenen Orten in Halle Strich-Menschen mit bunter Kreide auf Plätze und Gehwege gemalt, Menschenketten, die sich an der Hand halten und zusammenhalten. Auf unserem Schulhof wurden von einer 8. Klasse große Strich-Menschen gemalt. Wie die Fotos zeigen, drückten die Figuren eine schöne Vielfalt und Unterschiedlichkeit aus. Die wetterfeste Variante mit laminierten Blättern (Klasse 5) wird auch jetzt, einige Tage später, noch immer im Vorbeigehen betrachtet. Ein sehr gelungenes Zeichen!


[mehrere Bilder / zum ansehen bitte auf das Bild im Text (links) klicken]


10.11.2020

+++ Absage des Elternsprechtages am 11.11.20   +++  Ab 26.10.2020 ist unser Moodle aktiv. +++ Der Förderverein der Schule sucht dringend Mitglieder! +++ 




11.10.2020
Nachhaltigkeitsprojekt im Rahmen der UNESCO-Projektschule

Im Rahmen unserer Teilnahme als mitarbeitende UNESCO-Projektschule am Pilotprojekt für "Bildung für Nachhaltige Entwicklung", konnten wir in Zusammenarbeit mit der SWH, allen Schülerinnen und Schülern unserer Schule ein Präsent zum Beginn des Schuljahres überreichen. Die gesponserten Trinkflaschen sind ein Schritt auf dem Weg zur Sensibilisierung für unseren Umgang mit begrenzten Ressourcen und geben den Startschuss für viele weitere Projekte. Im Schuljahr 2019/20 bewarb sich unsere Schule für ein Bundesprojekt der UNESCO im Rahmen der „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“. Als eine von 30 bundesweit agierenden Pilotschulen wurden wir ausgewählt uns daran zu beteiligen. Mit viel Enthusiasmus und neuen Ideen starten wir nun in dieses Projekt um unsere Schülerinnen und Schüler für das Thema Nachhaltigkeit zu begeistern und zu sensibilisieren. Es wird viele neue Projekte geben, unter anderem unsere neue „Bienen-Bau-Umwelt-AG, einen Umwelt-Natur-Tag für die neuen 5. Klassen sowie spannende Aktionen unserer Schülerfirma. Langfristiges Ziel soll es sein umweltfreundliche Schule zu werden und sogar Solarpanele an unserer Schule installieren. Wir freuen uns auf diese neue und spannende Herausforderung bei der uns bereits die SWH unterstützen. Wenn sie unser Projekt genau so toll finden wie wir, würden wir uns über weitere Ideen, Sponsoren und Unterstützer sehr freuen. https://dubisthalle.de/750-trinkflaschen-fuer-die-kgs-hutten am 02.09.20




11.10.2020
Fleißige Bienchen - Im wahrsten und auch im übertragenen Sinne

Mit diesem Freitag geht eine spannende Kennenlernwoche für unsere neuen 5. Klassen zu Ende und es beginnt gleichzeitig der Auftakt zu unserer neuen „BienenBauGartenKunst-AG“. Unsere Schülerinnen und Schüler sind nicht nur fleißig wie die Bienchen bei der Gestaltung unserer Schulgeländes gewesen, sondern haben am 03.09.2020 auch unter der Leitung von Max Baumann (Immenwohl) unsere neuen „Mitbewohner“ an der Schule begrüßt. Das Honig - Bienen- Volk „HUTTA MATATA“ bereichert seitdem unsere Schule und ist ein Teil auf unserem Weg zu mehr Nachhaltigkeit. Im Vordergrund steht dabei aber nicht der Honig, sondern die wesensgerechte Bienenhaltung und ein Bewusstsein für unsere Ressourcen.




11.10.2020
„Students for president“ – Zehntklässler tauchen ab in die amerikanischen Präsidentschaftswahlen

Wahlkampf – das ist doch diese öde Zeit vor den Wahlen, in der Politikerinnen und Politiker Versprechen machen, die sie im Anschluss sowieso nicht halten! Aber stimmt das überhaupt? Der Kurs Sozialkunde 2 der 10. Klasse hat sich zusammen mit ihrem Fachlehrer Herrn Schmiedl dazu entschieden, diesem Phänomen auf den Grund zu gehen. Gemeinsam haben sie sich beim Wettbewerb „Students for president“ der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) beworben. Die Schülerinnen und Schüler erhalten bis zum Ende des Wettbewerbs einen kostenlosen Zugang zur digitalen Ausgabe der FAZ, um sich intensiv mit dem us-amerikanischen Wahlkampf auseinanderzusetzen und um das Rennen zwischen dem Demokraten Joe Biden sowie dem Amtsinhaber Donald Trump zu verfolgen. Thematisch passt der Wettbewerb perfekt in das 10. Schuljahr, wird der Wahlkampf doch geprägt sein von Inszenierung, Fake News und schmutzigen Kampagnen. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten als Produkt eine fiktive Antrittsrede des neu gewählten Präsidenten, welche bis Dezember 2020 eingeschickt wird. Als Belohnung winken Preisgelder, aber was noch viel wichtiger ist: Einsichten in das politische System der USA.